© 2017 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 

 

Im atelier:bettfedernfabrik arbeiten die KünstlerInnen in zwölf rund 40 qm großen, sechs Meter hohen Räumen oder Oberlichtateliers und sind international aktiv – dies dokumentieren ihre Ausstellungen u.a. in England, Frankreich, Polen, Schweden, Finnland, Italien, Japan, Korea, Taiwan, China, USA und Südamerika.

Heute finden im atelier:bettfedernfabrik Ausstellungen, Foren und Diskussionen rund um zeitgenössische Kunst, Film- und Musikproduktionen statt. Kunstworkshops für Kinder und Erwachsene, sowie viele weitere Veranstaltungen warten im Laufe des Jahres auf ihren Besuch.

Seit 1997 präsentiert sich der Kulturverein AFKA e.V., nun atelier:bettfedernfabrik regelmäßig mit eigenen Ausstellungen wie "Quivive", "Künstlerfrühling 1-4", "Sesam", "Zinsser-Zwei", "säeen, pflegen, ernten“, "Schatten", "Ü10", "Last Minute", "Laubenparcours" und "Leerstellen".

1996 initiiert AFKA e.V. die Gründung der Kunsthalle FAUST.

1994 engagiert sich der Kulturverein für ein Internationales Kulturcafe Siesta mit einer Kleinkunstbühne.

1992 zieht die Ateliergemeinschaft des Kulturvereins AFKA e.V in die 660 Quadratmeter große Fabriketage von „Werner & Ehlers“, einer ehemaligen Bettfedernfabrik ein. Diese Fabrik wird seit 1990 vom FAUST e.V. als Kulturzentrum genutzt. An der Gestaltung des ca.5000 m2 Nutzfläche umfassenden Kulturzentrums beteiligten sich ebenfalls Künstler und Künstlerinnen von AFKA e.V.