© 2018 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 
Lindenblau
Im Mittelpunkt des von Luzia Lippert initiierten interdisziplinären Kunstprojektes „Lindenblau“ steht die blaue Blume, seit Jahrhunderten Signet symbiotischer Verbindung zwischen Mensch und Natur: von jeher sind Menschen auf der Suche nach ihr und auch in Hannover-Linden wandern jedes Jahr im März Menschen zur blauen Blume auf den Lindener Berg.

In „Lindenblau“ wandert erstmals eine blaue Blume: im Herbst 2008 gelangte die blaue Campanula aus drei Hinterhof-Gärten des Stadtteils Hannover, Linden-Nord in die Kleingärten am Lindener Berg. Dort wurde sie von 12 Gärtnerinnen und Gärtnern - stellvertretend für jeden Monat des Jahres – angepflanzt. Einige Gärtner kannten sich, andere nehmen sich innerhalb dieses Projektes trotz räumlicher Nähe erstmalig wahr. Die Lage der ausgewählten Gärten zueinander ergibt eine ganz bestimmte Zeichnung.

„Lindenblau“ ist in den Kleingärten verhalten visualisiert: am Eingangstor des jeweiligen Gartens hängt ein Plexiglas -Schild mit dem Titel und dem Hinweis auf die webseite.

Auf eine optische Markierung in den Gärten wurde verzichtet, weil innerhalb der Gärten der jeweilige Gärtner die Visualisierung liefert: bei Fragen nach der blauen Blume wird diese zur Zeit (April '09) aufgrund ihres mangelnden Wuchses sehr kritisch beleuchtet...

Bei Nichtantreffen eines Gärtners orten die blauen Punkte auf der Plexiglas - Scheibe an den Gartentüren den ungefähren Standort. Für Besucher, die trotz allem nicht fündig werden, bleibt eine Umschreibung der blauen Blume: die auch „auf der Suche sein“ oder „Unereichbarkeit“ bedeutet.

Im Mai 2009 gibt jeder Gärtner die blaue Blume an einen Standort weiter, der ihm besonders am Herzen liegt. Ein Video dokumentiert die Reise der blauen Campanula (die mehrfach im Jahr blüht), die Choreografie der Anpflanztechniken und die (April '09: noch ausstehenden) Reisen der Gärtner zu den zwölf Menschen und Orten, die ihnen wesentlich sind.

Den Trailer sowie weitere Informationen finden Sie auf www.lindenblau.de

PS: zwei blaue Blumen aus „Lindenblau“ erreichten inzwischen England und Südfrankreich...