© 2018 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 

Heute, Sonntag, 19. August 2018
201720182019
JuliAugustSeptember
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
25. August 2018 - 3. Oktober 2018
Kerstin Henschel – Malerei und Fotoübermalungen
Die surreal anmutenden Landschaftsbilder der Künstlerin sind vom 25. August bis 3. Oktober im Schloss Landestrost zu sehen. Die Ausstellung wird am 24. August um 19:00 Uhr eröffnet.

Malerei und Fotoübermalungen

Gesteuert von Ratio und Intuition gleichermaßen, wachsen Kerstin Henschels Malereien in einem langwierigen Arbeitsprozess des Übereinanderschichtens von Acrylfarben, der sich an vorher festgelegten Regeln orientiert. Das Verhältnis von Farbauftrag zu Linie zu Fläche ist raffiniert ausbalanciert und weckt Assoziationen an Erscheinungen des Lichts. Die surreal anmutenden Landschaftsbilder, die auf der Grundlage privater Fotografien der Künstlerin entstanden sind, leben vom Wechselspiel zwischen Realität und Abstraktion, Täuschung und Imagination.

Ausstellungsort:
Schloss Landestrost
Schlossstraße 1
31535 Neustadt a. Rbge.

Vernissage:
24.08.2018 ab 19:00 Uhr

Ausstellung:
25.08.2018 bis 03.10.2018
samstags sonntags
von 15:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag, 31. August 2017
19:00 Uhr - VERNISSAGE konsens - kein konsens
20 Jahre Atelierausbau. 20 Jahre inhaltliche und formale Kontroversen in der Malerei, Grafik, Objekt-, Audio-, Video-, Licht-, Installations- & Performancekunst. Kuratiert durch Frank-Thorsten Moll, Direktor des IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst in Eupen.

Teilnehmende KünstlerInnen: Emy Brenneke, Natalie Deseke, Maria Fieseler-Roschat, Vera Frese, Gina Gass, Kerstin Henschel, Michael Kiener, Dieter Kist, Bernhard Kock, Luzia Lippert, Harro Schmidt, Anja Steckling, Ilka Theurich, Hanna Wagenknecht.

Eröffnungsrede und Grußworte:
Kultur- und Personaldezernent Harald Härke
Sachgebietsleitung Kulturförderung Anne Prenzler

Städtische Galerie KUBUS
Theodor-Lessing-Platz 2
30159 Hannover

DIESE AUSSTELLUNG WIRD GEFÖRDERT DURCH:

Niedersächsische Sparkassenstiftung
Sparkasse Hannover
Region Hannover
Kulturbüro der Stadt Hannover