© 2017 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 
“Genspiel”, Installation, Detail, mixed Media, Lindener Berg, 2009
Biografie 1960 geboren in Celle Studium 1993 Meisterschülerin an der Fachhochschule in [...]
Emy Brenneke

Seit 1994 ist der Arbeitsschwerpunkt der Künstlerin die Installation im Außen- und Innenraum.

Diese Arbeiten setzen sich zu meist mit einem speziellen Thema oder einem bestimmten Ort auseinander. Ein häufig wieder kehrendes Thema der Künstlerin sind Objekte, die wie archäologische Fundstücke wirken. Inkarnat ähnliche Überbleibsel die von vergangenen oder auch zukünftigen Lebens zeugen könnten. So verschieden die Arbeiten in ihrem äußerem Erscheinungsbild auch anmuten, befassen sie sich immer mit der Untersuchung von Wechselwirkungen. In vielen Arbeiten werden gegensätzliche Elemente miteinander kombiniert und in Bezug gesetzt. Aus diesem Spannungsfeld des Widersprüchlichen entstehen Objekte und Installationen, die trotz aller Dissonanzen die Sehnsucht nach Einheit und Hoffnung ausdrücken. Die Künstlerin erschafft magische, filigrane Gegenwelten.

Seit 1998 ist die Bewegung ein weiteres wichtiges Element in vielen Rauminstallationen der Künstlerin. So entstanden seit dem skurrile organisch anmutende Gebilde, die den Raum bevölkern, und durch Motoren betrieben zu lebendiger Materie werden. Die von der Künstlerin geschaffenen bewegten Räume könnte man lesen als eine Metapher auf das Wechselspiel des Lebens. Darüber hinaus entstehen seit mehr als 10 Jahren vielfältige Serien von Materialbildern. Zumeist sind es dreidimensionale Bildobjekte, die visuell irritieren. Arbeiten, die sich mit optischen Täuschungen auseinander setzen und das Thema “Schein und Sein” umkreisen.

Kontakt
Kapellenstraße 1a
30625 Hannover
Telefon 0511 - 8990865
Email: brenneke@kaffeeraum.de